Unser Herz, unser Verein
Unser Herz, unser Verein

"Alles außer Fußball"

Den Initiatoren von „Alles, außer Fußball“ geht es vereins- und institutionsübergreifend darum, die Jugendlichen aus den Häusern und Zimmern zu bekommen und der Individualisierung und damit Vereinsamung entgegen zu wirken, damit Mädchen und Jungen wieder lernen, aktiv am Dorfleben teilzunehmen. Dabei soll die altersübergreifende Kommunikation und sportliche Aktivität im Vordergrund stehen, wobei auch die Integration von zugewanderten Kindern ein wichtiger Aspekt ist.
Durch Spiel, Spaß und Spannung kommen die Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 16 Jahren spielerisch miteinander in Kontakt, um die Erfahrung von Sozialkompetenz und Teamfähigkeit zu machen. Ob Schlittschuhlaufen, Schnitzeljagden, Geländespiele, Minigolf oder Wasserspiele, die Mädchen und Jungen bekommen auch sportlich immer wieder interessante Angebote aus dem umfangreichen Programm der 4 Initiatoren geboten, um Sportlichkeit, Gesundheit und Geschicklichkeit zu fördern.
Die Aktivitäten werden immer mit einem gemeinsamen Imbiss beendet, damit der Esperker Nachwuchs einerseits mit gesundem und vollwertigem Essen und andererseits mit der Qualität von Gemeinsamkeit in Kontakt kommt. Natürlich ist es auch ein Beitrag, Dorfleben attraktiver zu gestalten und die Identität mit dem Dorf zu stärken. Mit wenigen Jugendlichen vor 2 Jahren gestartet, freuen sich mittlerweile bis zu 20 Kinder und Jugendliche auf das regelmäßige Angebot von Marlena Gondesen, Ina Hachmeister, Diana Stichnoth und Reiner Wolf. Den Initiatoren ist es auch wichtig zu erwähnen, dass die Jugendlichen auch mal dreckig nach hause zu kommen - so wie es früher üblich war in unserem Dorf.

Mit dieser Initiative hat sich das Team beim Projekt „Sterne des Sports“ beworben, das von der Volksbank und unter Schirmherrschaft des ehemaligen Bundesligaschiedsrichters Florian Meyer gesponsert wird. Aufmerksam ist durch diverse Berichte darüber das SAT 1 Regionalfernsehen, das zu einem Dreh am Sportplatz war und den Bericht einen Tag später ausgestrahlt hat. Zu sehen ist dieser Beitrag im Internet auf der SAT.1 Regionalfernsehen Seite.

Pressebericht 2015

„Alles aus Fußball“ ist das Motto der Jugendarbeit in Esperke

Für die Esperker und Warmeloher Jugend engagiert sich Reiner Wolf mit seiner Jugendarbeit in Esperke für Kinder und Jugendliche im Alter ab 8 Jahren. Mit Unterstützung von Diana Stichnoth und Ina Hachmeister in Koordination mit Marlena Gondesen und Florian Gebhard von der Jugendfeuerwehr wird auf dem Sportgelände des SV Esperke ein Programm angeboten, wobei Spiel, Spaß und Spannung im Vordergrund stehen. Ziel ist es, dass sich die Jugendlichen im Dorf treffen und gemeinsam Abenteuer erleben. Weg von Video, Computer und DVD hin zu Boule, Mehlschneiden, Schatzsuche, Schnitzeljagd und Schokoladenwettessen. Mit finanzieller Unterstützung des Sportvereins werden natürlich nach den spannenden Erlebnissen ein Kleiner Imbiss wie Hot-Dog oder belegte Brötchen gereicht. Mitmachen können alle Esperker und Warmeloher Jugendliche, die Lust haben, was zu erleben. Das nächste Jugendtreffen unter dem Motto „Alles außer Fußball“ findet am 20. April 2015 auf dem Sportgelände des SV Esperke statt

Pressebericht im Juli 2015

Jugendliche Eintracht zwischen Sportverein und Feuerwehr mit viel Spaß in Esperke

Zum Saisonabschluss haben die 8-14 Jährigen Jugendlichen ihr Sommerfest durchgeführt. In Kooperation zwischen Feuerwehr und Sportverein haben die Betreuenden Marlena Gondesen, Ina Hachmeister und Reiner Wolf mit den Warmeloher und Esperker Jugendlichen einen Ausflug nach Schwarmstedt organisiert. Dabei stand das Minigolfturnier zwar im Vordergrund, aber neben Leckereien war die Fahrt im Feuerwehrauto natürlich das aufregendste Ereignis. Anschließend ging es dann zum Sportheim des SV Esperke, wo der Nachmittag mit weiteren Spielen und einem gemeinsamen Grillen ausklang. Nun freut sich der Eine oder die Andere auf das nächste Ereignis in Esperke: die Sportwoche, in der unter anderem am Sonntag den 12. Juli das Funturnier mit mehreren Vereinen ausgetragen wird. Beim Angelverein geht es zum „Zielfischen“ und bei der Feuerwehr zum Kanisterabräumen. Beim Schützenverein müssen alle Mannschaften schießen und natürlich wird auch Fußball gespielt.
Die Warmeloher und Esperker Jugend trifft sich wieder unter dem Motto „Alles, außer Fußball“ nach den Sommerferien am 07. September 2015.

Hier finden Sie uns

Druckversion Druckversion | Sitemap
SV Esperke e.V. von 1929